Griasmolle Ranzenburg e.V.

Bericht Dornstadt

Nur die Harten kommen in den Garten! - oder anders gesagt:
Nur die richtig Harten fahren nach Dornstadt....


Am Samstag um 18.00 war es endlich  so weit: Der Fasnets-Auftakt 2009 der Griasmolle wurde eingeläutet! Und wer dachte, daß die eisigen Temperaturen einige Molle zurückhalten würde, hatte sich kräftig getäuscht: Ein wahrer Molle kennt keinen Schmerz; und so war der verspätet eingetroffene Bus dann auch richtig gut gefüllt! Die Stimmung war von Anfang an hervorragend. Dies lag sicher auch an den großzügigen Alkohol-Spenden die im Bus verteilt wurden: Beate feierte Geburtstag und versorgte uns mit Sekt, und Neuzugang Martin Unger ließ sich auch nicht lumpen und brachte erwartungsgemäß einen Kanister seines allseits beliebten „Sex in the Bus“ mit. Happy  So war die Fahrt nach Dornstadt gefühlt kurz. Gut aufgeheizt kamen wir in Dorstadt an - und hatten fortan mit Minusgraden zu kämpfen. Glücklicherweise waren wir mit Startplatz 33 noch recht gut bedient, und so beschränkte sich die Wartezeit auf 45 Minuten. Der Umzug selbst war in dieser Form sicher einzigartig: auf Zuschauer am Wegesrand musste man lange warten; nur wenige konnten sich durchringen, gegen die Kälte anzukämpfen. Die Narren selbst wurden dann am Umzugsende doch belohnt: Es gab wieder erwarten ein größeres Zelt, und auch in der Halle konnte man sich aufhalten; so konnten wir uns wieder aufwärmen, und waren guter Stimmung. Die Zeit verging schnell bis zur Busabfahrt um 23.30 Uhr und die Rückfahrt wurde wie üblich mit fröhlichem Gesang und netten Durchsagen untermalt. Eine kleine Fahrt-Pause machten wir dieses Mal in Regglisweiler, denn Fürsorge für unsere Mitglieder wird bei uns immer noch ganz groß geschrieben. Abschließend kann man sagen: ein grandioser Start in die neue Saison und es gibt nur wenige Dinge, die nächstes Mal noch getoppt werden können.

Hier kommen die TOP 3 unserer Steigerungsmöglichkeiten:

Platz 1: Jeder der im Bus sitzt, sollte den Umzug mitlaufen!

Platz 2: Jeder der den Umzug mitläuft, sollte sich rechtzeitig am Aufstellungsplatz einfinden!

Platz 3: Jeder, der sich am Aufstellungsplatz eingefunden hat, und den Umzug mitläuft, sollte seine Maske aufsetzen!


Das klappt nächstes Mal sicher alles hervorragend,es grüßt Euch mit Vorfreude auf den nächsten Umzug

Euer Hilfswebmolle

blog comments powered by Disqus